Kuborgh Blog

Lesen Sie unseren Blog und bleiben Sie auf dem Laufenden bei Kuborgh!

Neuer Fachartikel im aktuellen BVDW Social Media Kompass

Neuer Fachartikel im aktuellen BVDW Social Media Kompass

Jan van Randenborgh zu Social Media Technologien

Auch dieses Jahr erschien zum Start der DMEXCO wieder der neue BVDW Social Media Kompass, in dem Branchenexperten dieses Jahr sechzehn Fachartikel zum Thema Social Media veröffentlichten. In seiner nun sechsten Auflage erscheinen sämtliche Artikel sowohl in der kostenlosen BVDW App als auch in der Printversion, die auf der DMEXCO erhältlich war.

Schwerpunkt der diesjährigen Ausgabe ist die zunehmende Digitalisierung und die daraus resultierenden Folgen für Unternehmen. Social Media gilt heute als notwendiger und nicht mehr wegzudenkender Teil einer Unternehmensstrategie moderner Firmen, allerdings kann die Vielfalt und Vielzahl der sich bietenden Möglichkeiten auch schnell zur Herausforderung werden.

Praxisnah nimmt sich der Social Media Kompass diesem Thema an und beleuchtet in diesem Zusammenhang u.a. die Verbesserung von Prozessen mit Hilfe passender Tools, die eine zeitsparende und effiziente Nutzung der unterschiedlichen Kanäle ermöglichen. Kuborghs Geschäftsführer Jan van Randenborgh verfasste als stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Social Media hierzu einen aufschlussreichen Fachartikel, der Licht ins Dunkel der Social Media Technologie Landschaft bringt.

Jan van Randenborgh nimmt hierbei eine Zuordnung der verschiedenen Technologien in unterschiedliche Handlungsfelder vor und erläutert im Folgenden die Grundzüge dieser Felder, die aufeinander beruhen und eine Art Kreislauf bilden. So schließt sich an die Content-Erstellung die Verbreitung und Bewerbung des Inhaltes, die Generierung des Verkaufs und vor allem der Dialog mit den Nutzern auf den jeweiligen Plattformen an. Dieser erzeugt so dann neuen Content, der wieder verbreitet und beworben wird.

Fazit des Artikels ist, dass insbesondere der Social Media Dialog maßgeblich über die Erfolgsmessung gesteuert werden kann, weshalb den Analyse- und Monitoring-Tools eine besondere Bedeutung beizumessen ist – geben doch diese Auskunft darüber, wo Verbesserungspotential schlummert.

Geschrieben von am 23. September 2014.
Interlutions office

Kuborgh ist jetzt Interlutions

Seit dem 01. Juli 2017 sind wir Teil der digitalen Leadagentur Interlutions, mit Standorten in Köln, Hamburg und Berlin.

zu interlutions.de